Falsche Benachrichtigung über Steuerrückzahlung

Die Cyberkriminellen nutzen derzeit den Wunsch eines jeden Steuerzahlers – nämlich den möglichen Erhalt einer Rückzahlung – drastisch aus. Dafür fälschen die Täter Mail und Internetseite des Bundeszentralamtes für Steuern.

Seit einigen Tagen kursiert eine Mail, die vom Absender „meine@bzst.de“ kommen soll und eine angebliche Steuerrückerstattung verspricht. Der Betreff der Mail ist „Benachrichtigung über Steuerrückerstattung“ und der Mailtext lautet:

„Nach den letzten jährlichen Berechnungen Ihrer steuerpflichtigen Aktivitäten haben wir festgestellt, dass Sie Anspruch haben auf eine Steuerrückerstattung von € 232,81. Bitte reichen Sie die Steuerrückerstattung Anfrage ein und gewähren Sie uns 3-5 Tage fur die Verarbeitung.“

Wir hier auf den eingefügten Link „Weiter“ klickt, wird auf eine gefälschte Internetseite geführt, die der echten Internetseite des Bundeszentralamtes für Steuern nachempfunden wurde. Hier wird man zunächst zur Eingabe der eigenen IBAN aufgefordert.

Folgen Sie unter keinen Umständen dem Link und geben Sie irgendwelche Daten an. Sollten Sie bereits in die Falle getappt sein, informieren Sie unverzüglich Ihre Bank und erstatten Sie Anzeige bei Ihrer örtlichen Polizei.

Auch das Bundeszentralamt für Steuern warnt auf der echten Homepage unter http://www.bzst.de/DE/Home/home_node.html vor dieser Gefahr.